"Ich bin im Bereich Entwicklung für die Optimierung bestehender Rezepturen zuständig. Da ich selber einen Hund habe, liegt es mir natürlich am Herzen, dass unsere Produkte immer besser werden. Meine Erfahrung: Industriell hergestelltes Futter ist durchaus artgerecht. Man kann sein Tier damit auf lange Sicht ausgewogen ernähren. Außerdem ist es sehr praktisch in der Anwendung : -)"

Marina K., Bereich Entwicklung

Eigene Wege gehen – in Forschung und Entwicklung

Ein „Rezept“ für Erfolgsprodukte gibt es in der Forschung und Entwicklung nicht. Für den Erfolg unserer Produkte im Markt ist jedoch entscheidend, dass sie auf unserer eigenen Forschungs- und Entwicklungsarbeit basieren.

In unserem Produkt-Entwicklungs-Zentrum (PEZ) arbeitet ein hoch qualifiziertes Team aus Lebensmittelchemikern, Technologen, Ernährungswissenschaftlern und Veterinären daran, innovative Produkte zu entwickeln. Diese Grundlagenarbeit ist wichtig, um echte Produktneuheiten herauszubringen. Ihr verdanken wir auch unser fundiertes Wissen über die Anforderungen an eine artgerechte Tierernährung.

Das Produkt-Entwicklungs-Zentrum (PEZ) dient in erster Linie der Entwicklung neuer Rezepturen. Hier wird außerdem im Kleinen getestet, was später auf großen Produktionsanlagen einwandfrei laufen muss.

Expertenwissen über Tierernährung nutzen

Der Know-How-Transfer mit Kompetenzträgern außerhalb des Unternehmens ist ein weiterer Baustein unserer Entwicklungsarbeit. Deshalb arbeiten wir eng mit den veterinärmedizinischen Abteilungen verschiedener Hochschulen zusammen.

Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse von anerkannten Institutionen liefern uns wertvolle Impulse. Umgekehrt können wir als erfahrener Tiernahrungshersteller ebenso einen Beitrag zum Wissensaustausch leisten: indem wir prüfen, mit welchen Technologien neue theoretische Ernährungskonzepte in der Praxis umgesetzt werden können.

Gestiegene Lebenserwartung bei Heimtieren. Ernährungsphysiologisch ausgewogene Tiernahrungsprodukte haben diesen Trend vorteilhaft beeinflusst (Quelle: IVH, Deutschland).

Internationale Standards einhalten

Selbstverständlich folgen wir bei der Entwicklung unserer Produkte den Richtlinien und Empfehlungen internationaler Verbände, zum Beispiel

  • der FEDIAF (Fédération Européenne des Industries des Aliments pour Animaux Familiers)
  • des NRC (National Research Council)
  • der AAFCO (Association of American Food Control Officials)

Ein „Sahnestück“ für verwöhnte Katzen: Geschichtete Pastete mit zwei verschiedenen Geschmackskomponenten aus unserer Produktion in Hattem.